LUTHER KOMMT NACH WÜRTTEMBERG

Berührungen, Wirkungen und Bilder  

 

             

Mit rund 12 000 Besucherinnen und Besuchern und mehr als 80 Gruppenführungen kann die Ausstellung „Luther kommt nach Württemberg" eine positive Bilanz ziehen. Neun Wochen lang (8.April bis 10.Juni.17) war die Schau zum 500. Reformationsjubiläum in der Stuttgarter Schlosskirche zu sehen.

Nun wandert die Ausstellung weiter nach Lauffen am Neckar, wo sie im Museum im Klosterhof vom 11. September bis 19. November gezeigt wird.

Für all diejenigen, die sich noch einmal oder vorab in das Thema vertiefen wollen, gibt es den reich bebilderten Katalog, der als „Ausstellung zum Mitnehmen" konzipiert ist. Erhältlich ist er für 8.- € unter archivdontospamme@gowaway.elk-wue.de

Flyer zum Download          

 

Inhalt

„Luther kommt nach Württemberg“ heißt die Ausstellung, mit der die evangelische Landeskirche in Württemberg das 500. Reformationsjubiläum 2017 feiert.

Gleich vorneweg: Persönlich kam Martin Luther nie ins Land.  Seine reformatorischen Entdeckungen verbreiteten sich jedoch auch im Süden des Reiches sehr wirkungsvoll. Auf den Wegen neu entstandener Kommunikationsmittel wurde Luther bekannt und um seine Ideen sammelten sich interessierte Kreise. Schon früh wurden seine Schüler gehört, seine Schriften gelesen und auch seine kraftvollen und inhaltsreichen Lieder gesungen. Auf diese Weise kam Luther doch nach Württemberg.

Die Ausstellung geht diesen Spuren nach, zeigt Relikte der Berührungen und erzählt ihre Geschichten an einem besonderen Ort: Die Stuttgarter Schlosskirche war der erste neugebaute evangelische Kirchenraum in Württemberg.

 

Die Wirkungen sind folgenreich: Württemberg wird lutherisch,

wenn auch in eigener Weise. Dieses Bewusstsein prägte Land und Leute, und

besonders bei Jubiläen knüpfte man daran immer wieder an. Jede Zeit machte sich ihr eigenes Bild von Luther, gebrauchte und missbrauchte ihn, um Eigenes ins Licht zu rücken. Bilder spielen daher in der Ausstellung eine wesentliche Rolle – Bildnisse aus württembergischen Kirchen wie auch Vorstellungen, die wirken bis heute.

 

Begleitbuch zur Ausstellung  8.- €

 

               

Ausstellungsteam

Andrea  Kittel M.A.

Pfarrer Dr. Wolfgang Schöllkopf

Evangelische Landeskirche in Württemberg / Landeskirchliches Archiv Stuttgart

 

Kontakt

E-Mail: Archivdontospamme@gowaway.elk-wue.de

 

 

Lutherkommt-Werbematerialien zum Download, in verschiedenen Größen und Dateiformaten

Pressetext und Pressebilder