Eine Bibel für Württemberg – Bibeln als Glaubenszeugnisse im Zeitalter Herzog Christophs (1550 – 1568)

 

Das Landeskirchliche Archiv ist im Besitz eines Exemplars einer lutherischen Bibel, die 1564 von Sigmund Feyerabend, Georg Rab und Weygand Hanen Erben im Auftrag des Herzogs Christoph von Württemberg in einer Auflage von 200 Exemplaren zur Ausstattung der Kirchen in Württemberg gedruckt wurde. Es ist demzufolge die erste für Württemberg gedruckte Bibel, der auch ein Widmungsblatt mit Portrait und Wappen des Herzogs vorangestellt ist. Der Bibeldruck enthält insgesamt 134 Holzschnitte, die zu einem großen Teil von Jost Amman nach Vorlagen von Johann Bocksberg gefertigt wurden.
Die Holzschnitte sind koloriert und stellen sehr kostbare Unikate dar. Die Textillustrationen, in denen meist mehrere Einzelszenen in einer Darstellung zusammengefasst werden, dienen der Vermittlung der Botschaft von Jesus Christus und seinem Wirken in der Welt.
Die Ausstellung zeigt eine Auswahl der Holzschnitte, die dazu einladen, in den einzelnen Szenen der Textillustrationen visuell spazieren zu gehen, diese lebendig werden zu lassen und auf diese Weise einen neuen Zugang zu den Geschichten der Bibel zu bekommen.
Die Ausstellung wurde von dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und der Kulturstiftung der Länder (Koordinierungsstelle für die Erhaltung des schriftlichen Kulturguts) sowie vom Verein für württembergische Kirchengeschichte bezuschusst.

 

Die Ausstellung beinhaltet folgende Tafeln:
Einführung zur Entstehungsgeschichte der Bibel
Einführung zu Schadensbildern an Büchern
Adam und Eva im Paradies
Arche Noah
Gott segnet Noah und seine Söhne
Turmbau zu Babel
Das goldene Kalb
Josua zieht mit der Bundeslade nach Jericho
Einnahme der Stadt Jericho
David tötet Goliath
Gleichnis von der wahren und der falschen Mutter
Nebukadnezar erobert Jerusalem
Jona und der Fisch
Die vier Evangelisten
Gleichnis vom barmherzigen Samariter
Die Apostel Petrus und Paulus
Die vier apokalyptischen Reiter
Der Engel mit den säulenförmigen Beinen und dem Wolkenkleid
Der Engel vom Himmel mit dem Schlüssel zum Abgrund
Das neue Jerusalem

 

Technische Daten
Die Tafeln sind 90 x 1,25 cm groß und bestehen aus bedruckten Leinwänden, die auf Keilrahmen aufgezogen sind. Die Leinwände sind mit Nylonfäden versehen und können an Wänden bzw. Stellwänden befestigt werden. Die Tafeln sind leicht, in zwei Holzkisten verpackt und können mit einem Kleintransporter transportiert werden. Es ist möglich, die Ausstellung auch nur in einer Auswahl auszuleihen.

 

Ausleihe
Leihgebühr: 50.- €. (Für korporative Mitglieder im Verein für württembergische Kirchengeschichte kostenlos!)
Die Versicherung ist von den Leihnehmern zu übernehmen.

Kontakt
Landeskirchliches Archiv Stuttgart
Balinger str. 33/1
70567 Stuttgart
Tel.: 0711-2149 174
mailto: archivdontospamme@gowaway.elk-wue.de